Den Generationenwechsel erfolgreich gestalten

Brand & Corporate Communication

Für Familienunternehmen ist die Unternehmensnachfolge oft mit grossen Herausforderungen verbunden – familieninterne Stolpersteine, das Aufeinandertreffen von Generationen oder einfach das Nicht-Loslassen-Wollen des Lebenswerkes.

Verständlich, denn vielfach wurden mit einer nachhaltigen Führungskultur über Jahrzehnte Werte geschaffen, die es nun zu hinterfragen und mit innovativen Impulsen anzureichern gilt. Um den Generationenwechsel dabei erfolgreich zu gestalten und die Weichen für eine nachhaltige Firmen-Zukunft zu stellen, braucht es eine frühzeitige und sorgfältige Vorbereitung. Eine zentrale Rolle spielen dabei ein klar strukturierter Nachfolgeprozess sowie die richtige Kommunikation mit allen relevanten Interessengruppen.

Strategischer Weitblick und Mut zum Wandel

Um Konflikte und Streitereien zwischen Familienmitgliedern zu vermeiden, ist es wichtig, die Nachfolge so früh wie möglich zu planen. Dafür empfiehlt es sich, einen klaren Nachfolge-Prozess zu definieren. Angefangen bei einer umfassenden Analyse, welche die Unternehmens- und Familienstruktur durchleuchtet, über die Definition der zukünftigen Rolle des Seniors bis hin zum Erkennen von innovativen Zukunftstrends, die den nachhaltigen Unternehmenserfolg sichern. Themen wie Digitalisierung, flexible Arbeitszeitmodelle, Industrie 4.0 sind heute eher selten Bestandteil von alteingesessenen Familienunternehmen. Diese gilt es voranzutreiben, um die Firma zukunftsfähig, am Markt relevant und attraktiv für junge Arbeitskräfte zu machen. Zudem haben Nachfolger hier die Chance, zu zeigen, was in ihnen steckt und wie es ihnen gelingen kann, neue Impulse ins Familienunternehmen zu bringen.

Ein entscheidender Faktor bei alldem ist die Kommunikation nach innen, aber auch nach aussen: Familienmitglieder, Mitarbeitende, Kunden und Lieferanten müssen rechtzeitig eingebunden sowie über die Firmenzukunft informiert werden. So können Unsicherheiten vermieden und kann Vertrauen in die neue Unternehmensführung aufgebaut werden.

Best Practice: Generationenwechsel Stuber Team

Ein gelungenes Beispiel für eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge ist die Stuber Team AG, in Rotkreuz. Mit über 60 Mitarbeitenden gestaltet und realisiert das Familienunternehmen seit 1963 einzelne Möbelstücke wie auch massgeschneiderten Innen- und Küchenausbau. Vor 25 Jahren haben Roger und Gerd Stuber die Geschäftsleitung von ihren Eltern übernommen. Mit Simone Stuber trat im Januar 2021 die dritte Generation die Leitung des Unternehmens an. Der BLC durfte mit seinen umfassenden Kompetenzen das Familienunternehmen bereits zum zweiten Mal in eine neue Generation begleiten. Dabei galt es, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Generationen zu respektieren und fruchtbar für eine erfolgreiche Zukunft zu machen.

Gemeinsam mit unserer Schwesterfirma Hotz Brand Consultants hat Calydo die bestehende Markenstrategie und Positionierung reflektiert und überarbeitet. Sie wurde im Zuge der Unternehmensnachfolge an die Bedürfnisse der Zielgruppen angepasst und in ein zeitgemässes, modernes Design übersetzt. Dieses wurde auf alle relevanten Touchpoints ausgerollt. Auch ein umfassendes Kommunikationskonzept wurde erstellt. Damit konnte nach Abschluss der Nachfolgeregelung transparent, konsistent und gezielt auf relevante Stakeholder zugegangen werden. Allen voran sollten die Mitarbeitenden akkurat informiert werden, damit allfällige Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden können und Vertrauen in die neue Unternehmensführung entstehen kann. Gemeinsam mit Stuber Team hat Calydo eine Mitarbeiterveranstaltung geplant und dafür Kommunikationsmaterialen erstellt. In der Kommunikation nach aussen wurden Kunden- und Lieferantenbriefe sowie eine Medienmitteilung erstellt. So gelang es, dass sich Gerd Stuber im Sinne einer nachhaltigen Organisation der Nachfolge sukzessive von der operativen Leitung zurückziehen und sich verstärkt auf die strategische Ebene als Verwaltungsratspräsident konzentrieren konnte. Die sorgfältige Vorbereitung der Nachfolgeregelung und die optimale Lösung für die neue Geschäftsleitung ermöglichte zudem den Austritt von Roger Stuber aus der Geschäftsleitung und dem Verwaltungsrat der Stuber Team AG.

Der Generationenwechsel Stuber Team zeigt auf, wie eine sorgfältig erarbeitete und kommunizierte Unternehmensnachfolge für Vertrauen und Zuversicht bei allen Ansprechgruppen sorgen kann. Mehr noch, wie es gelingt, ein Unternehmen auf Basis der identitätsstiftenden traditionellen Werte mit innovativen Impulsen in eine nachhaltig erfolgreiche Zukunft zu führen.

Zur Referenz